FAQ zum Thema Corona

Tags: 

18.03.2020 13:15   •  von Robert Martin   •   (Kommentare: 0)

zuletzt aktualisiert: 24.03.2020 - 18:35 Uhr

Häufig gestellte Fragen zum Thema Corona-Virus bezüglich unserer Geschäft und Außendiensttätigkeiten

Kann ich normal die Geschäfte in Dresden und in Moritzburg besuchen?

Ja, Sie können uns besuchen kommen. Wir haben bis auf Weiteres unsere Geschäfte geöffnet, um den Zugang zu Produkten des Tierbedarfs unterbrechungsfrei zu gewährleisten und Reparaturen entgegenzunehmen oder auszugeben.

Bitte beachten Sie die aktualisierten Öffnungszeiten in Dresden. In Moritzburg bleiben die bekannten Öffnungszeiten aktuell bestehen.

Dresden

Moritzburg

 Mo - Fr:

 12:00 - 18:00 Uhr

 Mo - Fr:

 12:00 - 18:00 Uhr

 Sa: 

 10:00 – 16:00 Uhr

 Sa: 

 09:00 - 13:00 Uhr

 

Dies gilt auch noch nach der für Sachsen am 23.03.2020 0:00 Uhr in Kraft tretenden Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt über Ausgangsbeschränkungen sowie über die Einschränkung der Besuchsrechte in Krankenhäusern und vergleichbaren Einrichtungen zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 .

Sozialkontakte sind auf ein Minimum zu reduzieren um die Welle der Infektionen abzuflachen. Beim Besuch unserer Geschäfte sind dringend unsere Hygienevorschriften einzuhalten!

Bitte besuchen Sie uns nicht, sofern Sie bei sich Krankheitssymptome festgestellt haben, oder sich unwohl fühlen. Bitte halten Sie bei Ihrem Besuch bei uns ausreichenden Abstand (2 Meter) zu anderen Personen und unseren Mitarbeitern. Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Produkte von der allgemeinen Zugänglichkeit auszuschließen, und nur kontrolliert in Kundenkontakt zu geben.

Bitte haben Sie Verständnis, dass es zu längeren Wartezeiten bei Beratung kommen kann. Bitte halten Sie auch als wartende Besucher ausreichend Abstand zu anderen Personen.

 

Darf ich die Geschäfte in Dresden und Moritzburg auch besuchen, wenn für mich eine offizielle Ausgangssperre gilt?

In der Regel ja! Speziell die Ausgangsbeschränkungen für Dresden gilt die „Inanspruchnahme medizinischer und veterinärmedizinischer Versorgungsleistungen“ als Ausnahme für die Ausgangssperre. Dazu zählen auch „Versorgungsgänge für die Gegenstände des täglichen Bedarfs (z. B. Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkte, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Reinigungen, Waschsalons, der Zeitungsverkauf, Tierbedarfsmärkte und der Großhandel)“.

Es ist möglich, dass für Ihren Wohnort andere Ausnahmen gelten, sofern überhaupt Ausgangsbeschränkungen für Ihren Wohnort gelten. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld bei Ihrer zuständigen Behörde!

Unsere Geschäfte in Dresden und Moritzburg haben bis auf weiteres geöffnet.

Werden die Filialen regelmäßig mit Pferde-Futter beliefert?

Ja. Die Belieferung unserer Filialen mit Futter ist derzeit gesichert. Hamsterkäufe sind nicht notwendig! Gern können Sie uns vor Ihrer Fahrt in eine unserer Filialen anrufen, um die Verfügbarkeit einer bestimmen Futtersorte zu erfragen oder spezielles Futter zu bestellen.

 

Kann ich damit rechnen, dass in den Räumlichkeiten von Tom Büttner die Hygienevorschriften eingehalten werden?

Ja! Wir befolgen alle speziellen Vorschriften, die in diesen Zeiten notwendig sind.

Unser Personal agiert extrem umsichtig, es arbeiten keine Personen, welche sich auch nur annähernd unwohl fühlen oder Symptome einer Infektion zeigen.

Wir haben zusätzliche Maßnahmen ergriffen, um die Interaktion zwischen unseren Mitarbeitern und unseren Kunden, aber auch zwischen unseren Mitarbeitern untereinander zu begrenzen. So haben wir zum Beispiel unseren Bereich der Sattlerei und Werkstatt vom Bereich des Ladengeschäftes getrennt und sorgen dafür, dass nur ausgewählte Mitarbeiter und nur unter noch einmal besonders verstärkten Hygienevorkehrungen einen geregelten Übergang bilden.

 

Ich benötige ein bestimmtes Produkt ganz dringend, möchte aber persönlichen Kontakt weitestgehend vermeiden. Ist das möglich?

Ja! Bitte sprechen Sie unser Verkaufspersonal im Eingangsbereich bei ausreichendem Abstand (2 Meter) an und schildern Sie Ihr Anliegen. Wir bringen Ihnen die gewünschten Produkte gern in den Eingangsbereich, auch in einer separaten Kiste, falls gewünscht. Noch einfacher: Rufen Sie uns unter 0351 43845300 an und bestellen Sie die Produkte telefonisch oder per eMail an info@tom-buettner.de . Sie können die fertig verpackten Produkte bei uns abholen oder wir senden sie Ihnen per DHL zu. Nutzen Sie auch unseren Onlineshop für Ihre Bestellungen!

 

Kann ich dringende Produkte auch erwerben, wenn ich selbst unter Quarantäne stehe oder mich in einem vom RKI definierten Risikogebiet für Covid-19 aufgehalten habe?

Ja! Nutzen Sie bitte hierfür unseren Onlineshop oder bestellen Sie bei uns telefonisch unter 0351 43845300 oder schicken Sie eine vertraute Person vorbei. Bitte besuchen Sie uns in diesem Fall zum Schutz unserer Mitarbeiter und anderer Kunden nicht persönlich in unseren Geschäften!

 

Ich habe einen Sattel oder anderes Reitsportzubehör bei Tom Büttner zur Anpassung bzw. Reparatur. Wird mein Auftrag noch bearbeitet?

Ja, unsere Werkstatt ist derzeit besetzt und führt Reparaturarbeiten durch. Sofern Sie für Ihren Auftrag die Abholung vereinbart hatten, nun aber aufgrund der aktuellen Lage nicht bei uns vorbeikommen möchten, rufen Sie uns bitte unter 0351 43845300 an und vereinbaren Sie für Ihren Auftrag den Versand per DHL. Halten Sie Ihre Kunden- oder Auftragsnummer bereit. Sie erhalten danach von uns eine neue Auftragsbestätigung per Mail zur Vorkasse. Der Auftrag wird nach Fertigstellung und Zahlungseingang an Sie verschickt. Sollten Sie eine alternative Lieferadresse wünschen, geben Sie dies bitte beim Telefonat an.

 

Haben die Geschäfte sonntags offen?

Nein. Wir behalten unsere normalen Öffnungszeiten Mo-Fr und Samstag bei – auch um unserem Personal die nötigen Ruhephasen zu gewähren und es nicht noch zusätzlich zu belasten!

 

Darf ich trotz einer Ausgangssperre mein Pferd besuchen?

In der Regel ja! Tierbesitzer und für die Tierpflege zuständige Personen dürfen meistens zur Grundversorgung ihrer Tiere diese aufsuchen. Es empfiehlt sich eine Eigenerklärung mit sich zu führen. Diese stehen z. B. bei der FN kostenlos zum Download zur Verfügung.

Auch bei der Versorgung der Tier und dem Weg dahin Sozialkontakte sind auf ein Minimum zu reduzieren um die Welle der Infektionen abzuflachen.

In einigen Ställen werden die Zutritte zum Stall vom Stallbesitzer reglementiert. Informieren Sie sich vor der Fahrt zum Stall, ob Sie Ihr Pferd besuchen können.

Zurück