Umstellung auf die Stallfütterung

Tags: 

30.09.2016 12:42   •  von Eva Büttner   •   (Kommentare: 0)

10 Schritte der Umstellung auf die Stallfütterung

Die Koppelsaison ist fast vorbei und die meisten Pferde müssen sich wieder an die Stallfütterung gewöhnen. Doch wie kann man einer zu raschen Umgewöhnung, Magenbeschwerden und einem Vitaminmangel entgegenwirken? Gemeinsam mit NATURE’S BEST stellen wir Ihnen die 10 Schritte der Umstellung auf die Stallfütterung für Pferde vor.

 

  1.  Langsame Umgewöhnung: Der Übergang zur Stallsaison sollte langsam erfolgen, um den Verdauungstrakt nicht zu überlasten.
  2.  Frühzeitiger Start: Auf abgegrasten Weiden sollten im Spät­sommer/ Herbst vermehrt Heu und Stroh zugefüttert werden.
  3.  Verstopfungen vorbeugen: Um Verstopfungskoliken durch zu viel Stroh­aufnahme vorzubeugen, sollte ausreichend Heu oder Heucobs zugefüttert werden (z.B. Wiesencobs PREALPIN).
  4.  Fellwechsel bedenken: Die Zugabe von hochwertigen Kräutern und wichtigen Spurenelementen erleichtern den Fellwechsel (z.B. NATURE´S BEST Aktivit kompakt).
  5. Immunsystem stärken: In Zeiten großer Temperaturschwankungen sollte die Abwehr gerüstet sein. Die Zugabe von Echinacea hat sich hier bewährt (z.B. NATURE´S BEST Abwehrkraft).
  6.  Darmflora stabilisieren: Es dauert ca. 14 Tage bis die Darmflora sich komplett umgestellt hat. Die Zugabe von Bierhefe fördert eine positive Darmflora (z.B. NATURE`S BEST Hefe Plus).
  7.  Atemfunktion fördern: Durch staubige Luft werden Atemwege an­gegriffen. Spezielle Kräuter unterstützen die Atemwegsfunktion (z.B. NATURE`S BEST Bronchosprint).
  8.  Mashfütterung: Die Schleimstoffe im Mash stabilisieren den sensiblen Verdauungstrakt (z.B. NATURE`S BEST Flohsamen Mash).
  9.  Vitaminmängeln entgegenwirken: Die Zugabe von Vitaminen gleicht die nied­rigeren Vitamingehalte im Heu aus und hält das Pferd fit und vital (z.B. NATURE`S BEST Abwehrkraft).
  10.  Langeweile vermeiden: Unarten wie Koppen oder Weben können durch zusätzliche Beschäftigung im Stall vermieden werden (z.B. Horslyx Leckmassen).

 

Sie haben Fragen zur richtigen Fütterung Ihres Pferdes oder wollen sich über die Vielzahl der verschieden Fütterungsmöglichkeiten informieren? Unsere Pferdefutterexperten helfen Ihnen sehr gern weiter. Kommen Sie vorbei oder kontaktieren Sie uns telefonisch oder per Mail. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Fragen!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben